Architektenhaus im Bauhausstil | Die Historie

Als im Frühjahr des Jahres 1919 unter Federführung von Walter Gropius in Weimar das Bauhaus gegründet wurde, entstand eine neue künstlerische Schule, die zum Ziel hatte, Architektur, Kunst und Technik auf eine völlig neue Weise zu verbinden. Es sollten Räume für ein neues, humaneres Leben geschaffen werden, die auch mit Mitteln der industriellen Fertigung Individualität, eine moderne Ausstattung und wirtschaftliches Bauen miteinander verbinden können. Der Gründungsgedanke "Das Endziel aller bildnerischen Tätigkeit ist der Bau" zieht sich durch die gesamte Geschichte des Bauhausstil vom frühen 20. Jahrhundert bis heute.

Architektur, Kunst und Medien

Fast einhundert Jahre nach der Gründung der Architekturschule Bauhaus zeugen nicht nur interessante Bauten, Ausstattungen und Einrichtungen von der revolutionierenden Idee im Bauhausstil. Vor allem ist es die tragfähige Grundidee, Architektur, Kunst und Medien menschengerecht miteinander zu verbinden, die den Bauhausstil auch heute noch prägt.

Schon vier Jahre nach der Gründung vollzog die Bauhausschule eine Wendung hin zur Industrialisierung. Mit der 1923 eröffneten Ausstellung "Kunst und Technik - eine neue Einheit" zeigte das Bauhaus, wohin die Reise gehen könnte. Nach Walter Gropius übernahm 1928 der Schweizer Architekt Hannes Meyer die Bauhaus Leitung. Die Erstarkung der Nationalsozialisten machte letztlich das Wirken von Hannes Meyer unmöglich und seine Ideen nicht umsetzbar.

Die Technische Hochschule für Architektur

Ludwig Mies van der Rohe entwickelte das Bauhaus dann zu einer Technischen Hochschule für Architektur. Der Grundidee von 1919 und dem Bauhausstil blieb auch die Architekturschule bis zur Auflösung durch die Nationalsozialisten 1933 treu. An den Standorten in Weimar, Dessau und Berlin hat die Philosophie der Bauhausstil Architektur bis heute Zeitzeugen hinterlassen, die noch immer dem Anspruch auf modernes Wohnen in menschengerechten Räumen erfüllen können. Die Idee der Verbindung von Architektur und Kunst in industriell umsetzbaren Elementen erweist sich auch im 21. Jahrhundert als eine moderne Form der Architektur, die ebenso interessante, wie lebenswerte und individuelle Häuser schaffen kann. Engagierte und spezialisierte Architekten haben die Ressourcen der Bauhaus Idee erkannt und bis in die Gegenwart mit immer wieder neuen Bauwerken mit Leben erfüllt. Modernes Wohnen in Häusern mit einem durchweg individuellen Charakter prägen bis heute die Verbindung von Bau, Kunst und Technik auf eine durchweg lebendige und abwechslungsreiche aber auch typische Weise.

Bauhaus Architektur

Die Architektur Carsten Krafft

Dipl.-Ing. Architekt Carsten Krafft
Zum Stadtgraben 5, Marienhof
45721 Haltern am See

Fon: 02364 - 50 911 34
Fax: 02364 - 94 93 778
E-Mail: info@architektenhaus-bauhausstil.de

Bauhaus Umfrage

Der Bauhausstil polarisiert sehr:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok