Architektenhaus im Bauhausstil | Die Macher

Gegründet wurde das "Staatliche Bauhaus" 1919 von dem deutschen Architekten Walter Gropius (* 18. Mai 1883 in Berlin, † 05. 05. Juli 1969 in Boston) und dem belgisch-flämischen Architekten und Designer Henry Clement van de Velde (* 03. April 1863 in Antwerpen, † 25. Oktober 1957 in Zürich) als Kunstschule in Weimar.

Die Vereinigung der Kunstschule Weimar und der 1907 von Henry von der Velde gegründeten Kunstgewerbeschule Weimar wurde zum direkten Vorläufer des Bauhauses.

Der Grundgedanke

Die ursprünglichen Gedanken von Henry van de Velde und Walter Gropius waren es, die Kunst von der Industrialisierung zu emanzipieren und das Kunsthandwerk wieder zu beleben. Damit bildeten sie einen Gegenentwurf zur Ästhetik des Historismus, in der kunsthandwerklich entwickelte Ornamente durch industrielle Massenproduktion seriell kopiert wurden.

Mit der Rückbesinnung auf das Handwerk war der gestalterische Gedanke verbunden, eine neue Formensprache zu entwickeln, die dem industriellen Herstellungsprozess gerecht wird. Ein Leitbild des Bauhauses war es, die Architektur als Gesamtkunstwerk mit den anderen Künsten zu verbinden. Deshalb verkündete das Bauhaus im Gründungsmanifest von 1919 auch:

„Das Endziel aller bildnerischen Tätigkeit ist der Bau“.

Das "Staatliche Bauhaus" war von Walter Gropius als eine Arbeitsgemeinschaft zwischen Künstlern und Handwerkern gedacht: "Architekten, Bildhauer, Maler, alle müssen zum Handwerk zurück! Der Künstler ist eine Steigerung des Handwerkers.“

Die Lehrer

Als Lehrer konnte Walter Gropius für das Bauhaus bedeutende Künstler verpflichten wie:

  • Lyonel Feininger
  • Johannes Itten
  • Josef Albers
  • Paul Klee
  • Wassily Kandinsky
  • Oskar Schlemmer

Die Werkstätten wurden von den Künstlern, die sich Meister der Form nannten und den Handwerksmeistern geleitet.

Umzug von Weimar nach Dessau

1925 erfolgte der Umzug nach Dessau wo dann am 1926 das von Gorpius entworfene Bauhausgebäude eingeweiht wurde.Der vollständig verglaste Werkstattflügel zur Straßenseite beeindruckte besonders, ebenso die gleichzeitig errichteten und ebenfalls von Gropius entworfenen "Meisterhäuser", die als Wohnhäuser fungierten und wie das Bauhausgebäude konsequent und mustergültig die entwickelten Vorstellungen von Wohnen und Arbeiten vereinten.

Am 01. April 1928 wurde der Schweizer Architekt Hannes Meyer neuer Direktor bis 1930 der Architekt Ludwig Mies van der Rohe das Bauhaus bis zur Auflösung 1933 leitete. 1945 wurde das Gebäude des Bauhauses in Dessau teilweise zerstört. Es wurde erst 1976 rekonstruiert.

Bauhaus Architektur

Die Architektur Carsten Krafft

Dipl.-Ing. Architekt Carsten Krafft
Zum Stadtgraben 5, Marienhof
45721 Haltern am See

Fon: 02364 - 50 911 34
Fax: 02364 - 94 93 778
E-Mail: info@architektenhaus-bauhausstil.de

Bauhaus Umfrage

Der Bauhausstil polarisiert sehr:
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok